Schimmelentferner aus dem Baumarkt

By | 2020-04-03T12:15:38+02:00 April 3rd, 2020|Allgemein|

Schimmelentferner aus dem Baumarkt – ja, nein, vielleicht? Entdeckt man Schimmel in der Wohnung, fällt einem zuallererst ein: da gibt’s doch was im Baumarkt. Ruckzuck sitzt die Familie im Auto, fährt zum Baumarkt des Vertrauens, sucht verzweifelt nach einem Mitarbeiter, schaut durch die Regale, und wird tatsächlich fündig. Schimmelentferner. Zig verschiedene Möglichkeiten. Schimmelentferner aus dem Baumarkt– gut, günstig, enorme Wirksamkeit, alles ungefährlich. Das steht häufig vorn drauf und wird nicht nur vom Baumarkt suggeriert. Aber entfernt der Schimmelentferner auch Schimmel? Die Antwort hierauf ist ein klares NEIN. Schimmelpilze lassen sich ausschließlich mechanisch entfernen. Das bedeutet: wenn ich den Schimmelbefall mit dem Schimmelentferner einsprühe, ist dieser zwar größtenteils tot, aber eben noch da. Zudem kommt es dabei häufig zu einer Verwirbelung der Schimmelsporen. Von abgetöteten Sporen können auch weiterhin toxische oder allergische Wirkungen ausgehen. Die meisten Schimmelentferner aus dem Baumarkt sind vom Grundsatz her als Biozide anzusehen. Das Umweltbundesamt schreibt dazu im aktuellen Leitfaden: „Bei Sanierung von mikrobiellen Schäden ist eine Biozidbehandlung grundsätzlich nicht notwendig, weil ungeeignet im Sinne einer sachgerechten Beseitigung der Biomasse und der Sanierung der Schadensursache. Vom Vernebeln von Wirkstoffen in die Raumluft – außerhalb von unzugänglichen Hohlräumen – ist in jedem Fall abzuraten. Im Einzelfall kann eine biozide Behandlung durch sofort abbauende Präparate wie Wasserstoffperoxid bei vermutetem Befall zur Verzögerung oder Verlangsamung des Wachstums an schwer zugänglichen Oberflächen akzeptabel sein. Schimmelhemmende Wandfarben können nach einer Trocknung in Räumen der Nutzungsklasse III eingesetzt werden.“ (Quelle: Umweltbundesamt) Und was ist mit Omas Hausmittel? Essig? Auch von „Oma´s Hausmittel“ – nämlich der Behandlung mit Essig [...]